Big Data. Erfolgreich umgesetzt.

Herausforderung Big-Data

1,8 Zettabyte an Daten wurden im letzten Jahr erstmals weltweit produziert – und Prognosen zufolge verdoppelt sich das weltweite Datenvolumen alle zwei Jahre. Grund dafür ist die zunehmende Digitalisierung der Welt durch mobile Internetnutzung mit Smartphones und Tablets, Anwendungen wie soziale Netzwerke, Cloud Computing sowie die Vernetzung von Geräten, Fahrzeugen und Maschinen.

Aktuell stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung, immer größere Datenmengen zu speichern, verwalten und analysieren zu müssen, um sie für ihre Geschäftsprozesse optimal verwerten zu können und neue Mehrwerte zu erzeugen.

Datenmenge

Immer mehr Unternehmen und Organisationen verfügen über gigantische Datenberge, und das rasante Wachstum der Daten wird weiter ansteigen. Heute schon werden Datenmengen im Terabyte-Bereich analysiert, in Kürze dürften Petabyte und Exabyte auf der Agenda stehen. Schon sehr bald werden das gängige Datendimension sein.

Geschwindigkeit

Riesige Datenmengen müssen immer schneller ausgewertet werden. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit hat mit dem Datenwachstum Schritt zu halten: Analysen großer Datenmengen mit Antworten im Sekundenbereich, Datenverarbeitung in Echtzeit, Datengenerierung und Übertragung in hoher Geschwindigkeit.

Datenvielfalt

Unternehmen haben sich mit einer zunehmenden Vielfalt von Datenquellen und Datenformaten auseinanderzusetzen. Das heißt: die Komplexität der Datenanalysen steigt. Neben den bekannten Datenquellen, wie ERP-Systemen, kommen neue wie Sensordaten, Daten aus On-Board-Systemen, RFID-Daten oder Daten aus Weblogs und Social-Media-Plattformen hinzu.

Analyse

Die Datenanalyse umfasst Methoden zur möglichst automatisierten Erkennung und Nutzung von Mustern, Zusammenhängen und Bedeutungen. Zum Einsatz kommen dabei statistische Verfahren, Vorhersagemodelle, Optimierungsalgorithmen, Data Mining, Text- und Bildanalytik sowie Visualisierung.

Erfolgsgeschichten

Big Data in der Praxis.

Heute. Erfolgreich umgesetzt.

Wie kann das aussehen?